Sehr geehrter Leser,

am Donnerstag wurde privacyIDEA 2.13 veröffentlicht. Lesen Sie mehr über die spannenden neuen Funktionen. Sie sind herzlich zur einer privacyIDEA Community Web-Konferenz eingeladen.

Viel Freude beim Lesen wünscht
Ihre NetKnights GbmH

Was ist neu in privacyIDEA 2.13?

privacyIDEA 2.13 wurde am 30. Juni veröffentlicht. privacyIDEA bewegt sich immer mehr hin zu einem allgemeinen Authentifizierungssystem. Lange ist es her, dass privacyIDEA lediglich ein OTP-System war. Inzwischen können unter anderem SSH-Schlüssel und X.509-Zertifikate ausgestellt und verwaltet werden. In der Version 2.13 wurden Arbeitsabläufe für die OTP PINs erweitert. Nun kann in Richtlinien definiert werden, wann eine OTP PIN geändert werden muss. Auch kann der Administrator in einer Richtlinie definieren, ob bereits bei der ersten Benutzung die PIN zu ändern ist.
Wenn sich die Benutzer in das Webinterface einloggen, werden sie ggf. dazu gezwungen die PIN zu ändern. Vorher ist die Nutzung des Webinterface nicht möglich.
Eine weitere Neuerung ist die Verbesserung der SMS-Unterstützung. Sowohl die SMS-Token als auch das Event-Handler-Framework haben davon profitiert. Nun können Benutzer auch (neben Email) über SMS benachrichtigt werden.

Neues Logo für privacyIDEA

Vielleicht ist es Ihnen schon begegnet? privacyIDEA hat ein neues Logo bekommen. Wir haben einen Design-Wettbewerb durchgeführt und dies als das Gewinner-Logo ausgewählt. Wir sind sehr zufrieden mit den auf die Seite gedrehten Buchstaben „ID“. Es könnte ein Schild, ein Schloß oder auch ein Wappen sein. Das Logo gibt es für helle und dunkle Hintergründe und funktioniert mit und ohne Schrift. Wir hoffen, dass auch Ihnen das Logo gefällt.
Mehr dazu im privacyIDEA blog.

privacyIDEA Appliance und Setup-Tool

Wir haben die Arbeiten an einer privacyIDEA Appliance wieder aufgenommen. Dinge sollen einfach sein! Cornelius Kölbel hat sich von diversen Hardware-Sicherheits-Modulen, mit denen er gearbeitet hat, inspirieren lassen. Diese bieten sogar nur eine begrenzte Kommando-Shell an. „Appliance“ durch einen fest definierten Befehlssatz. Der Kern der privacyIDEA Appliance ist das Setup-Tool, mit dem können lokale Token Administratoren, RADIUS Clients, Backup und Restore und vor allem…
…die Datenbank verwaltet werden.
Das redundante Setup der Datenbank war für unsere Kunden immer wieder ein Thema. Eine Master-Master-Replikation einer MySQL-Datenbank aufzusetzen ist zwar kein Hexenwerk, aber es erfordert dennoch etwas Zeit, sich einzulesen. Das Setup-Tool erstellt die Master-Master-Replikation nun automatisch. Schnell und zuverlässig.
Hier gibt es ein englischsprachiges Video.
Das Setup-Tool wird für alle Kunden mit einem gültigen Support-Vertragverfügbar sein.

Artikel über Zwei-Faktor-Authentisierung in der iX veröffentlicht

Cornelius Kölbel hat einen Leit-Artikel zum Thema Zwei-Faktor-Authentisierung in der Zeitschrift iX veröffentlicht. Der Artikel betrachtet die Fragen rund um den Einsatz von zwei Faktoren im Unternehmensumfeld. OTP? Smartcard? SMS? Smartphone oder U2F?
Holen Sie sich die Ausgabe 7/2016 oder einen ganz persönlichen Workshop 😉

privacyIDEA Community Web-Konferenz

Wir probieren ein neues Format zur Kommunikation aus. Wir haben einen Termin für eine erste Web-Konferenz am 6. Juli gefunden.
In dieser Web-Session werden die neuen Features erklärt und diskutiert. Jeder hat Rederecht und kann seine eigenen Fragen mitbringen und Ideen darstellen.
Sie sind herzlich eingeladen! (Englisch)