Heute wurde privacyIDEA 2.11 veröffentlicht. Sie können privacyIDEA von Github herunterladen oder aus dem Python Package Index oder aus dem Launchpad-Repository auf Ubuntu 14.04 installieren.

Die Aktualisierung von privacyIDEA auf einer Ubuntu-Installation funktioniert einfach aus dem Launchpad-Repository heraus. Wenn Sie eine PIP Installation aktualisieren, achten Sie bitte darauf, dass für die neue Version eine neue Datenbanktabelle angelegt werden muss.

Migration alter OTP-Systeme

privacyIDEA 2.11 erleichtert die Migration eines alten, proprietären OTP-Systems nach privacyIDEA. Hierzu wurde die RADIUS passthru Richtlinie ergänzt. privacyIDEA kann die Authentifizierungsanfragen aller Benutzer, die noch keinen Token innerhalb von privacyIDEA haben, an einen externen RADIUS-Server weiterleiten. Dies geschieht völlig transparent und ist innerhalb einer Minute konfiguriert. Sobald ein Benutzer einen Token innerhalb von privacyIDEA zugewiesen bekommt, erfolgt die Authentifizierung innerhalb von privacyIDEA.

LDAP Erweiterungen

Der LDAP-Resolver unterstütz nun alle Sonderzeichen im Benutzernamen und auch im Passwort. Bei einem Active Directory mit Windows 2012 kann nun auch die objectGUID des Benutzerobjekts als UID verwendet werden.

Die Suche im LDAP erfolgt nun seitenweise. So können Sie alle Benutzer im LDAP-Verzeichnis auflisten.

Changelog

Das komplette Changelog finden Sie bei Github.

Service und Support

Kunden mit einem gültigen Supportvertrag erhalten Pakete für Ubuntu, Redhat/CentOS und später den Univention Corporate Server. Abhängig von der gebuchten Support-Stufe führt die NetKnights GmbH auch das Update für Sie durch.